Projektpaten

Willkommensklasse in der Dialyse

Unsere Nierenkinder, die auf die Hämodialyse vor Ort in der Charité angewiesen sind, verbringen mehrere Stunden and 3-4 Tagen in der Woche im Bett, angeschlossen an Geräte. Sie können nicht am regulären Schulunterricht teilnehmen oder mit anderen Kindern spielen. Einige Kinder kommen aus Flüchtlingsfamilien oder haben einen Migrationshintergrund. Sie haben aufgrund ihrer Erkrankung noch ungünstigere Bedingungen, sich zu integrieren, als vergleichbare gesunde Kinder. Wir möchten den Kindern während der Dialyse die Möglichkeit geben, Deutsch zu lernen. Durch den spielerischen Unterricht in der deutschen Sprache möchten wir den Kindern die Teilhabe erleichtern.

 

Für dieses Projekt, das wir "Willkommensklasse" nennen, haben wir kürzlich eine Patin gefunden: Unsere langjährige Unterstützerin Frau Ida di Pietro Leupold-Löwenthal übernimmt in Gedenken an Harald Leupold-Löwenthal die Patenschaft und sichert die Finanzierung des Projekts für 10 Monate. Davon werden fünf Kinder zwischen 3 und 16 Jahren profitieren, die während ihrer Dialysezeit in spielerischer und strukturierter Form Deutsch lernen können.

 

Es bleibt nur noch, eine(n) Deutsch-Lehrer(in) oder Referendar(in) zu finden.

Hier finden Sie eine Stellenausschreibung.

 

Vielleicht kennen Sie jemanden, der/die Interesse an der Stelle haben könnte, oder vielleicht können Sie die Anzeige an die Lehrer(innen) eurer Kinder weiterleiten, die bestimmt jemanden kennen oder ausbilden.

 

Wir danken euch schon jetzt für die Unterstützung!