Unsere Arbeit wird ausschließlich durch Spenden, Förderer und Ehrenamt ermöglicht. Möchten auch Sie unsere Arbeit mit einer Sachspende unterstützen oder Sponsor für eines unserer Projekte werden? 

 

Spenden nehmen wir sehr gerne entgegen auf unserem Spendenkonto:

      KD Bank

IBAN: DE84 3506 0190 1567 718022
BIC: GENODED1DKD

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Bei Bedarf erhalten Sie von uns sehr gern eine Spendenbescheinigung.

 

Wir bedanken uns dafür herzlich bei:

  • in Memoriam: Harald Leupold-Löwenthal 
  • Aktion Mensch
  • Berliner helfen
  • Clarence und Emma Mielech Stiftung Berlin
  • Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Abteilung V
  • Eduard Winter Kinderstiftung Berlin
  • Erhard Höpfner Stiftung Berlin
  • HAKO GmbH
  • Hilfsfonds Dialyseferien
  • Herzenswünsche e.V.
  • Iveco Nord
  • KFH Kindernierenzentrum Berlin
  • Lions Club Berlin Alexanderplatz
  • Lions Club Berlin Wannsee
  • Familie Morschheuser
  • Patientenstiftung Aktion Niere
und bei allen hier ungenannten privaten Spendern! 

Spender im Jahr 2020

Auch auf das Jahr 2020 kann unser Verein mit Dankbarkeit zurückblicken: Obwohl die Kernprojekte wie das Ferienlager und das Familienwochenende ausfielen, konnten alle anderen Aktivitäten finanziert werden, mehr noch, es sind einige hinzugekommen. Dafür danken wir unseren Spendern:

  • Die Erhard Höpfner Stiftung schenkte unseren Kindern an der Dialyse viel Freude mit dem therapeutischen Zaubern und mit der Kunsttherapie!  Die Stiftung hat bereits auch die Finanzierung der Zauberstunden für die nächsten Monate 2021 zugesagt!
  • Die Kunsttherapie wird im kommenden Halbjahr durch die Clarence und Emma Mielech Stiftung unterstützt, die uns im vergangenen Jahr Tablets für die Dialyse finanzierte.
  • Frau Ida di Pietro (in Gedenken an Ihren Mann Harald Leupold-Löwenthal) wurde kürzlich Patin für unser neues Projekt Willkommensklasse an der Dialyse. Außerdem spendete sie in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke für die Station 26: Spielsachen für die Kinder, die dort viel Zeit verbringen!
  • Die Eduard Winter Kinderstiftung Berlin spendete 2019 Möbel für die Station 26, aus einem Teil dieser Spende besorgten wir jetzt noch Wandspielzeug für die ganz Kleinen, die stationär behandelt werden und momentan aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht ins Spielzimmer dürfen. Jetzt finden sie eine Beschäftigung direkt an den Wänden bei ihren „Spaziergängen“ im langen Flur der Station.
  • Der Lions-Club Berlin-Wannsee blieb auch in diesem Jahr seinem Motto treu: helfen, wo die Not ins Auge springt! Sie besorgten im März das wertvollste Geschenk, das man damals brauchte: 1.000 FFP2-Masken für das Kindernierenzentrum! Und auch jetzt zu Weihnachten erhielten wir vom Lions-Club eine großzügige Spende.
  • Renniere e.V. hat zu seinem 20-jährigen Vereinsjubiläum einen Förderpreis ausgeschrieben. Mit unserem Dialyse-Ferienlager haben wir uns um Mittel aus dem Förderpreis beworben und eine Spende für Freizeitaktivitäten während des Ferienlagers erhalten. Das Ferienlager ist ausgefallen, doch wir dürfen die Mittel im nächsten Jahr einsetzen.
  • Die Kaufland-Filiale in Lichterfelde (Goerzallee) hat in diesem Jahr einigen unseren Kindern ganz persönliche Geschenke organisiert: Kinderwünsche wurden an Weihnachtskugeln in der Filiale aufgeschrieben und die Kunden konnten Geschenke auswählen, für die sie spenden möchten. Die Geschenke wurden den Kindern kürzlich überreicht. Außerdem überwies Kaufland die Leergut-Spenden ihrer Kunden im Dezember an unseren Verein. Vielleicht finden sich weitere Supermärkte, die das machen möchten. Fragt einfach vor Ort. 😉

Wir danken sehr herzlich für diese großen, aber auch für alle kleinen Spenden, die wir immer wieder von euch und manchmal von ganz unbekannten Menschen erhalten (wie z.B. neulich eine großzügige Spende von FL Feuerbestattungen GmbH). Sie ermöglichen unsere Arbeit als Verein und bereiten unseren Nierenkindern viel Freude! 

Gemeint sind hier auch Sachspenden unserer Mitglieder und Ärzte, die wir in diesem Jahr bekamen, wie z.B. zwei Tablets im guten Zustand, ein Fahrrad, das für die eigenen Kinder zu klein geworden ist, ein Kindersitz, um Taxifahrten zur Dialyse stressfreier zu machen, sowie neuwertige Spielsachen – die neuen Besitzer werden noch viel Freude daran haben, vielen Dank! 

Wir danken außerdem allen, die in ihrem Amazon-Smile-Account unseren Verein als begünstigte Organisation ausgewählt haben: Durch ihre Amazon-Käufe wurden in diesem Jahr ganz nebenbei fast 400€ gesammelt! 

Herzlichen Dank!

Ein frohes Fest 2020

Trotz Corona-Pandemie hat der Weihnachtsmann die Kinder an der Dialyse und auf Station 26 der Berliner Charité nicht vergessen. Der Sack war voll und die Kinderaugen haben geglänzt! Ermöglicht hat uns das die Kaufland-Filiale in Berlin-Lichterfelde (Goerzallee): noch im November konnten die Eltern hochwertige Geschenke aus einem Katalog aussuchen. Die Wünsche und die Kindernamen wurden an die Weihnachtskugeln in der Filiale aufgeschrieben und die Kunden konnten Geschenke auswählen, für die sie spenden möchten. 30 Kinder bekamen heute die Geschenke im Wert von insgesamt ca. 600€!

Außerdem wird diese Filiale in den nächsten 6 Monaten die Leergut-Spenden an unseren Verein überweisen: Die Kunden, die ihre Pfandflaschen abgeben, können die Leergut-Bons in die Spende-Box neben dem Flaschenautomat einwerfen statt den Pfand an der Kasse für sich einzulösen. Und so kommt das Geld am Ende unseren Kindern zugute. Was genau wir mit den Spenden machen, können Sie hier nachlesen.

Schauen Sie doch beim nächsten Mal, wenn Sie Flaschen abgeben, ob es in Ihrer Supermarkt-Filiale auch eine solche Spende-Box hängt, und fragen Sie einen Verkäufer, ob sie den Spendenempfänger auch mal wechseln möchten. Da käme ja unser Verein evtl. in Frage. 

In diesem Jahr haben wir außerdem etwas ganz Neues ausprobiert: Ein Junge an der Dialyse hat sich zu Weihnachten ein Tablet gewünscht und ein Mädchen nach einer zweifachen Transplantation ein Fahrrad. Und siehe da: Wir haben Familien gefunden, in denen diese Gegenstände noch im guten Zustand sind, aber nicht mehr gebraucht werden. Auch diese Sachspenden brachte der Weihnachtsmann auf die Station. Die neuen Besitzer werden damit noch viel Freude haben.

Ganz ohne die Hilfe des Weihnachtsmannes wurden pünktlich zu Weihnachten noch weitere Geschenke auf die Station geliefert: drei Bobbycars und eine Kiste mit riesigen Lego-Bausteinen für die Kleinen, die viel Zeit auf der Station verbringen und wie alle Kinder trotzdem einen großen Bewegungsdrang haben. Gespendet wurden sie von unserer langjährigen Unterstützerin Ida di Pietro in Erinnerung an ihren Mann Harald Leupold-Löwenthal. Der Weihnachtsmann wurde heute von einem der Bobby-Cars fast überrollt 😊 Der Fahrer wird bestimmt der Nachfolger von Michael Schumacher werden. 😉

Wir wünschen Ihnen allen ebenfalls einen großzügigen Weihnachtsmann, ein schönes Fest und alles Gute im neuen Jahr!